Kann Süßstoff Allergien auslösen?

Der Begriff Allergie leitet sich aus dem griechischen Wort „allos“ = anders und „ergon“ = Wirkung ab. Unter einer Allergie wird eine krankmachende Überempfindlichkeit gegen körperfremde Stoffe verstanden, an der das Immunsystem, durch eine Antigen-Antikörper-Reaktion, beteiligt ist. In Deutschland leiden schätzungsweise 5 bis 10 % der Bevölkerung an einer Lebensmittelallergie. Grundsätzlich kann jedes Lebensmittel bzw. dessen Inhaltsstoffe eine Allergie auslösen. Häufige Auslöser sind natürliche Eiweiße wie beispielsweise Hühnerei, Kuhmilch, Nüsse. Die Symptome können sein: Schnupfen, Übelkeit, Ekzeme der Haut u. a. In der Literatur werden für Süßstoffe keine allergischen Reaktionen beschrieben.
Von der „echten“ Allergie werden die Lebensmittelintoleranzen bzw. pseudoallergischen Reaktionen abgegrenzt, welche nicht immunologisch bedingt sind. Die Symptomatik gleicht jedoch einer Allergie. Während bei einer allergischen Reaktion Antigene (Proteine) tierischen und pflanzlichen Ursprungs die auslösenden Faktoren sind, sind die Auslöser pseudoallergischer Reaktionen anderen Faktoren zuzuschreiben. Entgegen der Vorstellung vieler Patienten kommen Unverträglichkeitsreaktionen auf Lebensmittel und insbesondere Lebensmittelzusatzstoffe weniger häufig als vermutet vor. So ergab die Auswertung von repräsentativen Studien, daß Unverträglichkeiten gegen Zusatzstoffe (dazu zählen auch die Süßstoffe) lediglich bei 0,01-0,23 % der Bevölkerung auftreten.
Daran wird deutlich, dass es eher die natürlichen Lebensmittel sind, die am häufigsten Nahrungsmittel-Intoleranz-Reaktionen – insbesondere allergische Reaktionen – auslösen.

Frage aus der Kategorie: Fragen zu unseren Produkten, Kaffee & co., Natreen Süßstoff
Tags: , , , , .

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.