War Kaffee schon immer so weitverbreitet und beliebt wie heute?

Nein, es hat mehrere Jahrhunderte gedauert, bis Kaffee seinen heutigen Status als eines der drei beliebtesten Getränke der Welt erlangte. Der Kaffeestrauch stammt ursprünglich aus dem Hochland Äthiopiens. Dort wurden bereits im 9. Jahrhundert Kaffeebohnen geerntet. Von Äthiopien aus eroberte der Kaffee über den Seeweg zunächst den Jemen, wo die Zubereitung von Kaffee als Getränk erfunden wurde. Dann gelangte der Kaffeegenuss im frühen 17. Jahrhundert erstmals nach Venedig und setzte anschließend seinen Siegeszug durch ganz Europa fort.

Lange Zeit war der Genuss von Kaffee nur den Reichen und Privilegierten vorbehalten. Während viele Geistliche der frühen Neuzeit das schwarze Getränk als „Satansgebräu“ betrachteten, war er bei den Anführern der Französischen Revolution wegen seiner anregenden Wirkung auf den Geist äußerst beliebt. In Deutschland verbreitete sich Kaffee relativ schleppend, da das Land nicht über eigene Kolonien verfügte, in denen die Sträucher angebaut werden konnten.

Frage aus der Kategorie: Fragen zu unseren Produkten, Informationen über Kaffee, Kaffee & co., Nestlé
Tags: , , , , , .

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.